Kritische Medizin Leipzig

Die Hochschulgruppe „Kritische Medizin Leipzig“ gibt es seit etwas über einem Jahr. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, sämtliche Prozesse, Abläufe und Strukturen in Bezug auf gesundheitspolitische Fragen kritisch zu beleuchten.

Kritisch sein bedeutet für uns, auf rassistische, sexistische, spaltende, klimaschädliche und profitorientierte Strukturen aufmerksam zumachen und für ein solidarisches Gesundheitswesen einzustehen. Denn wir sind der Meinung: Gesundheit ist ein Menschenrecht und keine Ware! Gesundheitsversorgung muss frei sein von Diskriminierung und Ausgrenzung!

Gesundheit braucht Klimaschutz! Wir treten unter anderem ein für eine bedarfsgerechte Versorgung für jede*n, die Abschaffung des Fallpauschalensystems (DRG), eine Verbesserung von Arbeitsbedingungen insbesondere in der Pflege, Klimagerechtigkeit und Klimaschutz, sowie den Ausbau von gesundheitspolitischen Inhalten im Medizinstudium.

Zu diesen Themen haben wir im vergangenen Jahr einige Vorträge und Workshops organisiert sowie für mehrere Demonstrationen mobilisiert.

Gesundheitsblock der #unteilbar-Demo am 6. Juli 2019

Wir freuen uns über neue Ideen und neue Menschen für die vielen gesellschaftlichen und gesundheitspolitischen Kämpfe, die es gemeinsam zu erkennen und zu bestreiten gibt. Und nicht zu vergessen: wir sind einfach ein Haufen neugieriger, aufmerksamer und netter Menschen!

Falls du Lust hast, komm doch einfach zu unseren Veranstaltungen oder einem unserer Plena. Diese finden immer mittwochs um 18:30 Uhr im Seminarraum 3 des CLI, Liebigstr. 27, statt!

Weitere Infos und aktuelle Veranstaltungshinweise findest du hier:

X