White Coat Ceremony

White Coat Ceremony 2015

Die White Coat Ceremony (WCC) ist ursprünglich eine angloamerikaische Veranstaltung, bei der Studierende nach dem Abschluss des vorklinischen Teils ihrer Ausbildung im klinischen Abschnitt feierlich begrüßt werden.

Bereits im Herbst 2013 haben wir diese Veranstaltung nach Leipzig geholt. Seitdem heißen wir jährlich die Absolventen des Physikums zum Beginn ihres 5. Semesters in der Klinik willkommen.

Als erstes findet das feierliche Hörsaalprogramm statt. Vom Universitätsklinikum Leipzig bekommt ihr in diesem Rahmen einen weißen Visitenkittel geschenkt und die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen sponsert für jeden Studierenden ein Namensschild, welches wir dann für euch bedrucken. Nach dem Programm im Hörsaal erwartet euch ein Sektempfang vor Ort sowie ein kaltes Buffet.

Es wird um Abendgarderobe gebeten.

White Coat Ceremony 2018

WCC 2017 (© Swen Reichhold, Universität Leipzig)
© Swen Reichhold, Universität Leipzig
  • 30. Oktober 2018
  • Audimax im Neuen Augusteum
  • ab 18:30 Uhr: Ausgabe der Namensschilder
  • 19 Uhr: Veranstaltungsbeginn (Änderungen vorbehalten!)

Anmeldung

Sobald die Anmeldung zur WCC 2019 möglich ist, geben wir dies über unsere Website und Facebook bekannt.

Bilder von der WCC aus den letzten Jahren

Häufig gestellte Fragen

Ihr könnt gerne vorbei kommen und an der Veranstaltung teilnehmen. Allerdings können wir euch kein Namensschild zur Verfügung stellen. Nach der Veranstaltung könnt ihr gerne in den Restbeständen schauen, ob noch ein Kittel in eurer Größe übrig ist.

Ihr könnt gerne im Laufe des Novembers zu unseren Sprechzeiten oder während unserer Sitzung bei uns im Büro vorbeikommen und Kittel und Namensschild abholen. Danach nicht mehr.

Aber gerne doch. Wir haben die Veranstaltung extra in den Audimax verlegt, damit das möglich ist. Bringt aber bitte nicht mehr als 4 Leute mit. In Einzelfällen fragt uns einfach.

Ihr müsst selbstverständlich nicht in Ballkleid oder Smoking erscheinen. Allerdings haben wir uns sehr um einen feierlichen Ramen bemüht, insofern bitten wir euch zumindest um ein ordentliches, im Zweifel schlichtes Erscheinungsbild.