Stress im Studium

Stress ist etwas, was so gut wie jede*r während des Studiums zu einem gewissen Grad erlebt. Egal ob es um unüberwindbar scheinende Mengen von Lernstoff, schwierige Klausuren oder das Jonglieren von Lehrveranstaltungen, Familie, Prüfungen und Nebenjob geht; es gibt viele Ansprechpartner und Hilfsangebote, wenn Schokolade und ein gutes Gespräch mit Freunden und Familie mal nicht weiterhelfen.

Psychosoziale Beratung des Studentenwerks

Über das Studentenwerk kannst Du als Studierende*r eine kostenlose psychosoziale Beratung zu Studienschwierigkeiten, persönlichen Konfliktsituationen und vielen anderen Belastungen erhalten. Es werden sowohl Einzelberatungen als auch Workshops zu verschiedenen Themen angeboten. Die Beratungen werden sowohl vom Center for Social Services als auch von der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie ausgerichtet.

Hier findet Ihr weitere Informationen und könnt einen Beratungstermin vereinbaren.

Beratungsangebote der Universität Leipzig

Auch die Uni hat verschiedene Angebote, um in schwierigen Situationen während des Studiums zu helfen, zum Beispiel bei Zweifeln und Abbruchgedanken.

Nightline Leipzig

Die Nightline ist ein studentisches Sorgen- und Auskunftstelefon. Wenn am Abend die Gedanken und Sorgen, die man am Tag verdrängt hat, immer lauter werden und zu kreisen beginnen, könnt Ihr euch an die geschulten Studierenden wenden, die auf der anderen Seite der Leitung sitzen und ein offenes Ohr für Euch und eure Probleme haben.

Erreichbar ist die Nightline von Montag bis Freitag zwischen 21 und 0 Uhr unter der Nummer 0341/9737777.

Du möchtest mitmachen oder mehr erfahren? Dann kannst du dich auf der Nightline-Webseite informieren.

Blaupause

Die „Blaupause. Initiative für mentale Gesundheit im Gesundheitswesen e.V.“ beschäftigt sich explizit mit psychischen Erkrankungen von Beschäftigten im medizinischen Sektor. Das Projekt wird ideell von der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd) gefördert. Blaupause stellt online einen Blog und ein Forum zur Verfügung, welches den Austausch von Betroffenen, Angehörigen und Interessierten ermöglicht.

Gesundheitssportzentrum

Um längerfristig zu lernen, besser mit Stress umzugehen oder widerstandsfähiger gegenüber Stressoren zu werden, bietet das Gesundheitssportzentrum verschiedene Kurse, wie Stressbewältigung, Autogenes Training, Meditation oder Yoga an.

Selbstverständlich könnt Ihr euch bei weiteren Fragen auch an uns wenden, entweder zu unseren Sprechzeiten (während der Vorlesungszeit montags 18:30 – 19:15 Uhr oder mittwochs 12:15 – 12:45 Uhr) oder uns schreiben.

X