Viele von euch wissen, dass wir uns bereits seit Jahren aktiv für ein faires PJ einsetzen. Eine 40-Stunden-Woche nur für ein Mittagessen? Das fanden wir ganz und gar nicht fair. Vor allem nicht im Kontext der aktuellen SARS-CoV-2-Pandemie. Deshalb haben wir seit März unsere Bemühungen noch einmal deutlich verstärkt.

Nachdem nun auch die offizielle Pressemitteilung des Universitätsklinikums veröffentlicht wurde, freuen wir uns, dass auch wir nun endlich offiziell machen dürfen, was wir schon seit einigen Wochen wussten:

Das UKL zahlt seinen PJler*innen rückwirkend zum 01.05.2020 und auch zukünftig eine Aufwandsentschädigung. Diese beträgt 400 € im Monat für das erste Tertial am UKL und 600 € pro Monat für weitere Tertiale.
Das bisher zur Verfügung gestellte kostenlose Mittagessen entfällt.

Wir freuen uns sehr darüber, dass das Praktische Jahr am UKL nun ein Stück fairer geworden ist und werden uns natürlich auch in Zukunft für faire Rahmenbedingungen und gute Lehre an all unseren Lehrkrankenhäusern einsetzen.

Euer StuRaMed

UKL zahlt ab Mai PJ-Aufwandsentschädigung
X