Ein weiteres Semester neigt sich dem Ende zu und wir verabschieden uns ins Pflegepraktikum, die Famulatur, die Heimat oder den wohlverdienten Urlaub.

Auch online: die wöchentlichen StuRaMed-Sitzungen

Das letzte halbe Jahr war durch COVID-19 alles andere als normal. Auch für uns als Fachschaft. Schweren Herzens mussten wir das jährliche Sommerfest im Mai und nun auch die White Coat Ceremony (WCC) im Oktober absagen. Unsere wöchentlichen Sitzungen führten wir ab April nur noch als Telefonkonferenz über Discord durch und auch die Erklärbärstunde für die Studierenden des 4. Semesters konnte nur online stattfinden. 

Trotz alledem gab es ein paar Highlights, auf die wir gern mit euch zurückschauen wollen. 

Anfang Mai konnten wir endlich die Früchte von jahrelangem Einsatz ernten: An unserem Uniklinikum wurde eine Aufwandsentschädigung für das PJ eingeführt. Seit dem 1. Mai 2020 bekommen die PJler*innen für das 1. Tertial nun 400 Euro und für jedes weitere 600 Euro pro Monat gezahlt.  

Medisspendenblut: Pokalübergabe im August

Im Juni nahmen wir dann am deutschlandweitem Blutspende-Wettbewerb Medisspendenblut teil. Über 4 Wochen hinweg wurden 2100 Spenden getätigt, über 100 davon von Leipziger Medizinstudierenden. Das sicherte Leipzig den 1. Platz und einen Pokal, den wir Anfang August in Empfang nehmen durften.

Die neuartige Situation des Online-Semesters brachte natürlich auch so einige Startschwierigkeiten und Probleme mit sich. Als eure Interessenvertretung versuchten wir mit unserem FAQ auf der Webseite etwas Übersicht in dem Wirrwarr der neuen Regelungen zu schaffen und Missverständnisse aufzuklären. Wir setzen uns für Studi-freundliche Lösungen bei Vorlesungen, UaKs & Co. ein, die auch den Studierenden mit Kindern oder denen im Ausland gerecht werden sollten.

Sebastian und Clara bei der Generalversammlung der International Federation of Medical Students’ Associations (IFMSA) in Ruanda

Auch auf Bundesebene bei der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd) waren wir in diesem Semester weiter aktiv. Anfang des Jahres flogen gleich zwei Leipziger Medizinstudierende mit zur Generalversammlung der International Federation of Medical Students’ Associations (IFMSA) in Ruanda und vertraten uns dort auf internationaler Ebene. Im Mai und Juni nahmen wir mit über 100 anderen Medizinstudierenden an den Online-Mitgliederversammlungen (oMVs) der bvmd teil. Dort wurde Birthe zur Bundeskoordinatorin für Public Health in den Erweiterten Vorstand und Sebastian als Vizepräsident für Externes sogar in den Geschäftsführenden Vorstand gewählt! 

Für uns geht nun also zwar ein besonderes, aber keinesfalls ein schlechtes Semester zu Ende. Bereits jetzt sind wir mitten in der Planung für die Ersti-Tage im Oktober und suchen dafür noch fleißige Helfer*innen. Da uns leider auch einige StuRaMedis langsam, aber sicher verlassen müssen, um ins PJ und die Arbeitswelt einzusteigen, sind wir auf der Suche nach neuen, motivierten Studis.
Wenn du also Lust hast, bei den Ersti-Tagen dabei zu sein, bei einer unserer Projektgruppen mitzuarbeiten, deine eigenen Ideen umzusetzen, mit auf die 3. Online-MV der bvmd im November zu „fahren“ oder uns in der alltäglichen Arbeit zu unterstützen, schau doch gern mal im nächsten Semester vorbei und lerne uns kennen!

Bis dahin wünschen wir euch allen noch schöne Semesterferien sowie viel Erfolg und Durchhaltevermögen im Physikum oder Stex. Bleibt gesund!

Rückblick Sommersemester 2020
Markiert in:                                     
X